„Neulich… beim Bäcker“

Die Bäckerfiliale bei mir ums Eck hat für mich eigentlich noch nie ein Hoch oder Tief gehabt. Ich entscheide beim Bäcker nicht unbedingt danach wie sich die Mitarbeiter:innen mir gegenüber benehmen. Nett sind sie in der Regel immer. Entscheidend ist eher, wie die Produkte sind, was ich mag und brauche. Doch an diesem Tag, saß ich im Auto und habe mich geärgert doch dort einkauft zu haben…

Noch schnell ein Vollkornbrot rausholen auf dem Weg nach Hause, kurz vor Feierabend in der Backstube. Als ich den Bäcker betrete, ist der Verkaufsraum völlig leer, ich bin die einzige Kundin. Da wir alle seit 2020 mit Covid-19 leben müssen, hat der Bäcker eine Laufrichtung durch den ganzen Laden eingerichtet. Tatsächlich soll man einmal um den gesamten Cafebereich laufen um sich am Brötchentresen anzustellen. Da ich alleine im Laden war, habe ich mich gleich an den Tresen angestellt und um mein halbes Vollkornbrot gebeten. Die junge Dame sieht mich entsetzt an und sagt sie würde mich nicht bedienen, da ich die Laufrichtung nicht eingehalten habe. Meine Gegenfrage ob Sie jetzt wirklich von mir verlangt eine Runde durch das leere Geschäft zu drehen um mich auf die gleiche Stelle zu stellen, auf der ich aktuell stehe, antwortet sie mit „Ja“. Ich bin zwar mit Brot, aber mit Ärger über mich selbst nach Hause gefahren. Ich hätte einfach gehen sollen…

Recommended Articles